Beiträge ehemaliger Schüler

Rückmeldungen ehemaliger Schüler

Ähnlich wie bei den Elternbeiträgen gibt es auch ehemalige Schüler, die mit ihren Rückmeldungen Mut machen wollen. Hier können Sie also die Rückmeldungen und Erfahrungen ehemaliger Schüler nachlesen. Hierzu wurde der folgende Fragenkatalog zusammengestellt, damit man die Rückmeldungen der ehemaligen Schüler gut vergleichen kann.

  • Wann waren Sie an der Roßbergschule?
  • Wie waren Ihre Gefühle als man Ihnen vorgeschlagen hatte, dass Sie eine Förderschule besuchen sollten?
  • Wie war Ihr Schulbeginn an der Roßbergschule?
  • Wie reagierte Ihre Familie/Verwandtschaft/Freunde/Nachbarn darauf, dass Sie nun eine Förderschule besuchen sollten?
  • Wie haben Sie sich an der Roßbergschule schulisch entwickelt?
  • Was haben Sie heute beruflich erreicht?
  • Bereuen Sie im Nachhinein den Lernortwechsel?
  • Welchen Rat würden Sie heute Eltern geben, die vor der gleichen Entscheidung stehen, ob man das Kind auf eine Förderschule schicken sollte?

Schülerbeitrag - Zhabeli

Wann waren Sie an der Roßbergschule?Ich war von der vierten bis zur neunten Klasse an der Roßbergschule.

Wie waren Ihre Gefühle als man Ihnen vorgeschlagen hatte, dass Sie eine Förderschule besuchen sollten?Nicht so toll! Ich dachte, diese Schule wäre für Leute, die lernbehindert sind.

Wie war Ihr Schulbeginn an der Roßbergschule? Am Anfang war es etwas holperig. Danach ging es „bergauf“. Weil ich mit der Zeit verstanden habe, dass die Schule eine Unterstützung für die Schüler ist, die Lernprobleme haben.

Wie reagierte Ihre Familie/Verwandtschaft/Freunde/Nachbarn darauf, dass Sie nun eine Förderschule besuchen sollten?Am Anfang reagierten alle komisch. Sie haben nicht gewusst, wie eine Förderschule arbeitet.

Wie haben Sie sich an der Roßbergschule schulisch entwickelt?Durch den Unterricht an der Roßbergschule war ich in der Lage einen sehr guten Hauptschulabschluss zu schaffen.

Was haben Sie heute beruflich erreicht?Heute bin ich Filialleiter bei Vodafone und sehr zufrieden.

Bereuen Sie im Nachhinein den Lernortwechsel?Nein! Die Schule war für mich eine wichtige Unterstützung.

Welchen Rat würden Sie heute Eltern geben, die vor der gleichen Entscheidung stehen, ob man das Kind auf eine Förderschule schicken sollte?Am Anfang ist es vielleicht peinlich, wenn man sein Kind auf die Förderschule schickt. Aber es ist wichtig, dass das Kind eine angemessene schulische Unterstützung bekommt, anstatt beispielsweise auf der Hauptschule zu bleiben und nichts mitzubekommen.

Suad Zhabeli, Freudenstadt

  


 

Schülerbeitrag - Katz

Wann waren Sie an der Roßbergschule?Ich war von 1997 bis 2001 in der Roßbergschule Horb, nach dem man bemerkt hatte, dass ich Legastheniker bin.

Wie waren Ihre Gefühle als man Ihnen vorgeschlagen hatte, dass Sie eine Förderschule besuchen sollten? Am Anfang hatte ich schon bedenken auf eine Förderschule zu gehen aber nach den ich neue Freunde gefunden hatte bin ich gern zur Schule gegangen.

Wie war Ihr Schulbeginn an der Roßbergschule?  Ich fand es gut, weil ich an meiner alten Grundschule oft für meine Lernschwäche geärgert würde. Das gab es an der Roßbergschule nicht.

Wie reagierte Ihre Familie/Verwandtschaft/Freunde/Nachbarn darauf, dass Sie nun eine Förderschule besuchen sollten? Ich hab keine größeren Reaktionen festgestellt aber ich war ja auch die betroffene Person.

Wie haben Sie sich an der Roßbergschule schulisch entwickelt? Schwer zu sagen. Ich fand es an der Schule gut. Ich hab gelernt, wie ich mit meiner Lernschwäche besser zu Recht komme.

Was haben Sie heute beruflich erreicht? Ich hab eine Ausbildung als Zimmerer gemacht und im Anschluss habe ich meine  Fachhochschulreife nach gemacht. Im Moment studiere ich an der Forsthochschule in Rottenburg Holzverwendung. 

Bereuen Sie im Nachhinein den Lernortwechsel? Nein! Die Schule war für mich eine wichtige Unterstützung. Ich fand es gut, dass ich die Möglichkeit hatte die Roßbergschule zu besuchen.

Welchen Rat würden Sie heute Eltern geben, die vor der gleichen Entscheidung stehen, ob man das Kind auf eine Förderschule schicken sollte? Ich finde es nur von Vorteil für ein Kind wenn es die Möglichkeit bekommt auf die Förderschule zu gehen, weil dort einem wirklich geholfen wird mit seinen Lernproblemen zu Recht zu kommen.

J. Katz, Weitingen  

 

  • News

    Featuring Top 10/650 of News

    Alle News

  • Downloads

    Ferienpläne, Schulordnung,
    Anträge, etc zum PDF-Download.
    ... zu den Downloads