17.02.2020 Vortrag zum Thema Plastikmüll

Am Montag, den 17. Februar war Luis Schneiderhan zu Gast in der Roßbergschule. Er wurde von der SMV der Roßbergschule eingeladen, um einen Vortrag über Plastikmüll zu halten. Der junge Mann, der erst letztes Jahr in Horb sein Abitur gemacht hat, hatte in einem Selbstversuch probiert, einen Monat lang auf Plastik zu verzichten. Gerade in unserer heutigen Zeit „verfolgt“ einen Plastik, genauer gesagt Kunststoff, auf Schritt und Tritt. Zu Beginn seines Vortrages zeigte er den Schülerinnen und Schülern der Klassen vier bis neun verschiedene Dinge. Sie sollten dann sagen, ob in den gezeigten Materialien Plastik enthalten ist. Bis auf zwei Gegenstände waren die Roßbergschüler treffsicher.

Luis Schneiderhan und Urte Häberle-Pfander, die Vertrauenslehrerin der Roßbergschule

Luis Schneiderhan zeigte dann den Schülern, welche Folgen der ungehemmte Konsum von Kunststoff haben kann. Vor allen Dingen das Problem der Entsorgung. Je nach Kunststoffart dauert es von „nur“ etwa 70 Jahren bis 1000 Jahre, bis sich der Kunststoffmüll zersetzt hat. Für unsere Umwelt ist vor allen Dingen das sogenannte Microplastik ein Problem, das dieses über den Nahrungskreislauf letztendlich in unserem Essen landen kann. Hierzu zeigte er Bilder von den riesigen „Plastikmüllstrudel“, von denen es viele in den Weltmeeren gibtwie von Plastikmüll übersäte Strände.

Für eine mögliche Lösung des Problems zeigte Luis Schneiderhan, wie man entweder weniger Plastik verbrauchen beziehungsweise ganz auf Plastik verzichten kann. Jeder einzelne von uns kann seinen bescheidenen Beitrag dazu leisten, die Müllflut beim Kunststoff einzudämmen. Aus vielen kleinen Beiträgen kann ein ganz großer Beitrag werden.

 


>>> Zur Übersicht
  • News

    Featuring Top 10/717 of News

    Alle News

  • Downloads

    Ferienpläne, Schulordnung,
    Anträge, etc zum PDF-Download.
    ... zu den Downloads