06.-11.05.2019 Abschlussfahrt der Neuner nach Berlin

Montag: Mit dem Bussle nach Berlin

Wir trafen uns am Montag um 07.40 Uhr gemeinsam in der Schule und fuhren mit Pause acht Stunden hin zu  unserer Unterkunft in Berlin-Wedding Uns wurden die Zimmer gezeigt und alles erklärt. Gegen Abend haben wir uns unsere Stadt angeschaut.

 

Dienstag: Im Deutschen Bundestag

Früh am Morgen um 7.00 Uhr mussten wir schon wieder gehen, da wir einen wichtigen Termin im Bundestag hatten.

Auf der Besuchertribüne wurde uns viel erklärt, z.B. was in einer Sitzungswoche geredet wird und wie es abläuft im Plenarsaal.

Der Mitarbeiter von Herrn Fuchtel hat uns in einem Gespräch sehr viele Fragen beantwortet. Am Schluss durften wir im Besucherrestaurant im Paul-Löbe-Haus noch was essen.

 

Stadtrundfahrt in der Limou

Am Nachmittag liefen wir noch durch die Stadt, nach einer Weile laufen sahen wir eine Stretch-Limousine an der Straße stehen.

Alle wollten damit mitfahren. Am Anfang waren aber Herr Weidle und Frau Häberle dagegen, aber wir haben sie noch überzeugt. Dann stiegen wir ein und fuhren eine Stunde durch Berlin, wir fanden es alle cool, sogar unseren Lehrern hat es irgendwann gefallen. Wir haben viele Fotos gemacht und laute Musik durfte natürlich nicht fehlen.

Wenn wir an anderen Leuten vorbei fuhren, haben alle komisch und neidisch geguckt. Wir haben nur darüber gelacht.

Es war eine sehr schöne, interessante und coole Fahrt durch die Hauptstadt.

 

Auf dem Fernsehturm

Am Dienstagabend waren wir am Alexanderplatz. Hier steht der 300 Meter hohe Fernsehturm.

Um halb neun fuhren wir auf den Fernsehturm. Wir sahen die Spree und die ganze Stadt. Wir hatten eine schöne Aussicht, kurz bevor wir gingen, sahen wir noch einen schönen Sonnenuntergang.

Danach waren wir noch bei der Weltzeituhr. Da hatten wir noch Freizeit, der Abend war echt schön.

 

Mittwoch: Auf dem Ku’damm

Wir waren am Mittwoch am Bahnhof Zoo. Dort hat mal ein Film gespielt. Der Film heißt „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“. Und an dem Bahnhof hat man Armut gesehen; es hat dort auch sehr gestunken. Dort gab es auch einen Spritzenautomaten.

Danach waren wir in einer alten zerfallenen Kirche. Die Kirche heißt Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Dort war auch eine neue Kirche aus blauen Fenstern.

Wir waren im Europacenter und danach im KaDeWe. Danach hatten wir zwei Stunden frei.

Später sind wir mit dem Zug in den Grunewald gefahren und von dort an den Mexikoplatz.

Am Abend gingen wir dann noch gemeinsam ins Kino am Potsdamer Platz.

Wir haben den Film „Avengers – Endgame“ in 3D gesehen.

 

Donnerstag: Radtour entlang der Mauer

Zusammen machten wir eine Fahrradtour durch Berlin. Wir fuhren dort, wo früher die Berliner Mauer war. Es war ein spannender Ausflug, da wir sehr viel über den Mauerbau, die Zeit während der Teilung Berlins und den Fall der Berliner Mauer erfahren haben.

Unser Leiter hieß Jens. Er war Stadtführer.

 Am Donnerstagabend waren wir am Alexanderplatz. Wir waren im Vapiano. Das ist ein Restaurant. Dort saßen wir an unserem Esstisch. Alle hatten großen Hunger. Dann haben wir unser Essen bestellt.

Das Restaurant war schön. Man musste anstehen. Da mussten wir unsere Karten an der Theke zeigen. Man konnte zusehen, wie sie das Essen zubereitet haben.

 

Freitag: Spreefahrt und Checkpoint Charlie

Wir sind am Freitag am Berliner Dom in ein Schiff eingestiegen und haben eine Rundfahrt gemacht und haben uns Sehenswürdigkeiten angeschaut und jemand hat uns die Sehenswürdigkeiten erklärt und die Vorgeschichte erzählt, wie alles begann.

Nach der Spreefahrt fuhren wir zum Checkpoint Charlie. Für die Lehrer war es sehr interessant, wir Schüler haben es uns anders vorgestellt, und fanden es nicht so spannend.  Zum Schluss gingen wir nach Wedding und kauften noch das Notwendigste ein.

Am Abend kochten wir für alle. Nach dem Essen räumten wir gemeinsam auf, zum Schluss machten wir noch eine Abschlussparty.

 

 

Samstag: Rückfahrt

Wir mussten um 8.00 Uhr aufstehen und anfangen aufzuräumen. Zwischendurch frühstückten wir gemeinsam, wir räumten am Ende alle gemeinsam den Rest auf und fuhren dann auch schon los.

Nach der Hälfte der Fahrt machten wir eine Pause auf einer Autobahnraststätte.

Um 18.15 Uhr kamen wir in Horb an, räumten das Auto aus, brachten die Sachen ins Klassenzimmer und gingen nach Hause.

 


>>> Zur Übersicht
  • News

    Featuring Top 10/726 of News

    Alle News

  • Downloads

    Ferienpläne, Schulordnung,
    Anträge, etc zum PDF-Download.
    ... zu den Downloads